Weitere Veranstaltungen
Veranstaltung "Frauenträume" am 6. November 2016 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jörg Marquardt   
Dienstag, den 01. November 2016 um 16:23 Uhr

Auch wir sind in diesem Jahr wieder bei der Veranstaltung "Frauenträume" am 6. November 2016 dabei und

werden als Partner der Veranstaltung einen Beitrag zur Spende an das Frauenhaus Dinslaken leisten.

Schaut doch mal vorbei!

Frauenträume

 
Veranstaltung "Frauenträume" am 8. November 2015 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jörg Marquardt   
Samstag, den 31. Oktober 2015 um 13:57 Uhr

Frauenträume

 
Eifel-Extrem-Radmarathon am 14. Juni 2015 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thorsten Eckert   
Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 17:48 Uhr

Am 14. Juni 2015 fand der Eifel-Extrem-Radmarathon statt. Unter den Teilnehmern auch Thorsten Eckert, Mitglied in unserem Läufer-Pool, der sich gerne solchen Herausforderungen stellt. Hier sein Wettkampfbericht:

Zwischen 6:00 und 7:00 Uhr ist die Startzeit für den Radmarathon. Also hieß es um 5:00 Uhr (an einem Sonntag wohl gemerkt) aufstehen, frühstücken, mit dem Rad die 8 km vom Hotel zum Start fahren und um 6:30 Uhr ging es dann los. 206 km durch das wunderschöne Eifelland von Mayen mit toller Abfahrt runter an die Mosel nach Münden, über Cochem, Ulmen, Kelberg, vorbei am Nürburgring und dann wieder zurück nach Mayen und dabei 3500 Höhenmeter absolvieren. Wird der Marathon auch gerne als Eifel-Extrem-Marathon bezeichnet so sagt man auch, dass er landschaftlich einer der schönsten ist und das kann ich nur bestätigen. Sicher hat auch das traumhafte Wetter geholfen um diesen Marathon für mich unvergesslich zu machen, genauso wie die netten und bärenstarken Radfahrer vom „Aleris Cycle Team“ die mich ganz schön motiviert und mitgezogen haben.

Thorsten Eckert Thorsten Eckert

Auch wenn bei einer RTF (Radtouristikfahrt) die Zeit nicht wichtig ist sondern die Distanz gewertet wird, so bin ich sehr zufrieden die Strecke in unter 8 Std reiner Fahrzeit mit meinem guten und alten Stahlrahmenfahrrad absolviert zu haben. Aber mein Ziel war es die Strecke zu schaffen und damit 3500 Höhenmeter zu erklimmen. Vor dem Start habe ich versprochen, dass ich für jeden Höhenmeter 2 Cent an running4charity e.V. spenden werde. Erfreulicherweise ist Peter Grote auf diese Idee direkt mit aufgesprungen und somit spenden wir zusammen 140 € an running4charity e.V.

Es hat uns so gut gefallen, dass wir sicher nicht das letzte Mal dabei waren. Weitere Informationen zu der RTF findet man auch hier: http://rsc-mayen.de/seiten/radtouristik/marathon.php#

Vielen Dank für diesen Bericht und natürlich insbesondere auch für die grandiose Spende. Klasse, Männer!

 
Rückblick: Mitgliederversammlung am 16. März 2015 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 19. März 2015 um 19:39 Uhr

Am 16. März 2015 fand unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung im Restaurant Luft statt. Neben einem ausführlichen Bericht des Vorstands über das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte und interessanten Einblicken in die Vereinsarbeit standen die Neuwahlen des Vorstands im Mittelpunkt. Einstimmig wurden Jörg Marquardt als 1. Vorsitzender und Jörg Bauditz als 2. Vorsitzender für die nächsten 5 Jahre im Amt bestätigt. Auch Jörg Irmer wurde als Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt.

Wir wünschen unserem Vorstand weiterhin viel Erfolg!

 
Rückblick: Eröffnung der Königshardter Wottelkirmes am 03. Oktober 2014 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Barbara Köster   
Samstag, den 04. Oktober 2014 um 13:19 Uhr

So viel Schnelligkeit wurde in den seltensten Fällen von r4c-Läufern erwartet

Nur gerade einmal 5 Stunden Zeit standen zur Verfügung, um dem spontanen Aufruf des 1. Vorsitzenden Jörg Marquardt zu folgen, an dem traditionellen Erntedank-Umzug als r4c- Fußgruppe teilzunehmen. Zeit genug, dass sich rund 10 Läufer in ihre Shirts schwangen, um auch hier Flagge zu zeigen.Traditionell ziehen zur Eröffnungsfeier der Wottelkirmes Königshardter Vereine mit dem Erntedankkranz durch menschenvolle und herbstlich geschmückte Straßen. Ziel ist der REWE-Parkplatz, wo der Kranz inmitten der Wottelkirmes mit einem feierlichen Akt hochgezogen wird. Abwechselnd mit Fußgruppen reihen sich eine Vielzahl von historischen Traktoren und die Bergmannskapelle Oberlohberg in den Umzug ein. Der Spaß kommt nicht zu kurz, denn eine Verschnaufpause mit Bier und Fisternölleken auf halber Strecke sorgt für entsprechende Energie auf dem Rest der Strecke.

Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei. Und dann ganz sicher mit noch viel mehr r4c-Läufern.

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5